Aktuelles

Barrrrrrock!

Der Sommer klingt aus, der Herbst zieht bald ins Land und für uns bedeutet das den Start in die nächste Produktion – unser jährliches Barockkonzert. Wie schon 2020 findet es wieder in der wunderschönen evangelischen Lutherkirche (Martinstraße 23, 1180 Wien) am Samstag, 08.10.2022 um 17:30 statt.

Barrrrrock

Wir spielen auch diesmal ein attraktives, abwechslungsreiches Programm mit berühmten und weniger bekannten aber großartigen Stücken. Am Beginn steht die Ouvertüre zum Oratorium Judas Maccabaeus von Georg Friedrich Händel, dann folgen das 3. Brandenburgische Konzert von Johann Sebastian Bach (für 9 Solostreicher) und die Konzertarie ‚Nulla in mundo pax sincera’ (‘Auf der Welt gibt es keinen gerechten Frieden’) von Antonio Vivaldi (Sopransolo: Anita Rosati). Nach der Pause geht es weiter mit einer Sinfonia Concertante in C-dur für Flöte (Peter Placheta), Oboe (Ayako Rosmann), Violine (Prof. Christian Birnbaum) und Violoncello (Norbert Theuretzbacher) von Johann Christian Bach. Den Abschluss bildet die Sinfonie in D-Dur von Georg Christoph Wagenseil.
Die Produktion leitet wieder unser barockerprobter Chefdirigent Prof. Christian Birnbaum.

Karten an der Abendkassa oder per E-Mail (klicken).

Wir hoffen, Sie in unserem Konzert begrüßen zu dürfen!

Als kleines Dankeschön und als ‚Teaser‘ für das kommende Konzert finden Sie in unserer Video-Abteilung die Live-Aufnahme von J. S. Bachs Kaffeekantate BWV 211 aus unserem letzten Barockkonzert vom 11.10.2020.

Das Archiv hat eröffnet

In mühevoller Kleinarbeit wurden sämtliche Dokumente unseres Archivs gesichtet, sortiert, digitalisiert und für eine adäquate Präsentation aufbereitet. Sie finden hier zurückreichend bis in das Gründungsjahr 1904 Konzertprogramme, Einladungen, Festschriften, Rezensionen und vieles mehr – Dokumente einer Geschichte, auf die der Verein mit Stolz zurückblickt und an der auch viele berühmte Persönlichkeiten des Wiener Musiklebens Anteil haben.

Wien – Hamburg

Unser nächstes Konzert im goldenen Saal des Wiener Musikvereins naht – Sonntag, 12. 6. 2022, 11h

In diesem Konzert präsentieren wir ein Programm, das wir im Rahmen unseres heurigen Tournee-Projekts Wien-Hamburg gemeinsam mit unserem Hamburger Partnerorchester Orchester´91 gestalten.

In der erste Konzerthälfte bestreitet der Akademische Orchesterverein Wien mit Beethovens Pastorale (6. Sinfonie) und den Strauss-Walzer G´schichten aus dem Wienerwald – das berühmte Zithersolo wird von Barbara Laister-Ebner gespielt.

Nach der Pause hören Sie die für das O´91 komponierte Ouvertüre´91 von R. Fister und  Tschaikowskijs 5. Sinfonie.

Ein abwechslungsreiches und interessantes Programm zu dem wir Ihnen viel Freude wünschen!
Hier können Sie Ihre Karten On-line Bestellen: (zur Online-Bestellung)

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen!

Die Blicke sind auf uns gerichtet

Abgesehen vom großartigen Erfolg, den wir gemeinsam mit Florian Zwiauer und Pablo Boggiano in unserem Benefizkonzert am 26.3.2022 feiern durften, waren auch die Augen der breiten Öffentlichkeit auf uns gerichtet – und damit nicht nur auf uns als Orchester, sondern in erster Linie auch auf die Veranstalter dieses Konzerts, die wir auf diesem Weg unterstützen können. In einem ORF Seitenblicke Beitrag fand sich Gelegenheit, der gemeinsamen Intention Ausdruck zu verleihen.

Du holde Kunst, in wieviel grauen Stunden…

Prof. Dr. Rudolf Führer

Heute erreichte uns die Nachricht vom Ableben unseres langjährigen Mitglieds Prof. Dr. Rudolf Führer.

Rudi war viele Jahre lang als Oboist in unserem Orchester und auch in der Vereinsleitung tätig. Seine große musikwissenschaftliche Kompetenz hat er stets hilfreich eingebracht. Mit seiner liebenswerten, humorvollen Art konnte er im Orchester viele Freunde gewinnen. Mit ihm Kammermusik zu spielen,  war in jeder Hinsicht ein musikalisches und auch menschliches Vergnügen. Wir werden Rudi in lieber Erinnerung behalten. Mit einer Kranzspende und persönlicher Anteilnahme werden wir ihm bei seiner Beisetzung in Namen des Akademischen Orchestervereins Wien das letzte Geleit geben.

Schlag auf Schlag

Wir kosten die wiedergewonnene künstlerische Freiheit in diesem Frühling mit Konzerten genüsslich aus. Am Samstag, dem 26.3.2022 um 11h findet unser nächstes, gemeinsam mit dem Rotary-Club Perchtoldsdorf veranstaltetes, Benefizkonzert im Wiener Konzerthaus statt.

Im ersten Teil des Konzertes spielen wir gemeinsam mit dem großartigen Violinvirtuosen Florian Zwiauer (langjährig Konzertmeister der Wiener Symphoniker) Ludwig v. Beethovens Violinkonzert. Der zweite Teil ist Robert Schumann und dessen wunderbarer 4. Sinfonie gewidmet. Wir freuen uns auf die bewährte Zusammenarbeit mit unserem Gastdirigenten Pablo Boggiano.

Florian Zwieauer

Wir hoffen, Sie in unserem Konzert begrüßen zu dürfen!

Hier geht es direkt zum On-Line-Kartenverkauf des Wiener Konzerthauses: (Anklicken)
Als ‚Teaser‘ für unser kommendes Konzert finden Sie hier die Live-Aufnahme von Mendelssohns Hebriden-Ouvertüre aus unserem letzten Rotarykonzert vom 19.10.2021. Oder werfen gleich einen Blick auf unsere Videosammlung.

Live, Live, Live . . .

Laufend wird unsere Videosammlung mit qualitativ hochwertigen und musikalisch gut gelungenen Aufnahmen erweitert. Es sind ausnahmslos Live-Mitschnitte, die unser Freund und Video-Techniker Ingo Eichelberger für uns aufnimmt. (Lieber Ingo, vielen Dank für unglaubliche Arbeit, die Du für uns leistest. Ohne Dich hätten wir das alles nicht!)

Diesmal sind die Hebriden-Ouvertüre, das Korngold Violinkonzert und die Ouvertüre aus ‚La gazza ladra‘ dazugekommen. Demnächst folgen die Kaffeekantate aus 2020 und das Strauss-Oboenkonzert aus 2021.

Viel Spaß beim Hineinhören.

Live sind wir bald wieder im Konzerthaus zu hören (Rotary-Konzert).

Einladung zum 2. Anlauf

Liebe Freundinnen und Freunde des Akademischen Orchestervereins Wien!

Endlich, so hoffen wir alle erneut, dürfen wir wieder ein Konzert im Wiener Musikverein spielen!

Mit dem Violinkonzert von P. I. Tschaikowskij (unser Solist ist Zsolt-Tihamér Visontay – Konzertmeister des Philharmonia Orchestra London) und der 7. Sinfonie von Anton Bruckner wollen wir mit Ihnen unseren musikalischen Jahresauftakt feiern! Es dirigiert unser Chefdirigent Prof. Christian Birnbaum.

Hier können Sie Ihre Karten gleich online Bestellen: Kartenbüro Musikverein

Musikverein Jänner 2022

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen!

Weihnachten 2021 – gemeinsame Hoffnungen

Liebe Freundinnen und Freunde des Akademischen Orchestervereins Wien,

ein weiteres Jahr, das durch die COVID-19-Pandemie geprägt war, geht zu Ende. Wieder haben uns tapfer eingehaltene COVID-19-Vorkehrungen vor Ansteckungen im Orchester bewahrt. Wieder hat unsere Gemeinschaft gezeigt, was selbst unter diesen schwierigen Umständen möglich ist. Das weckt Hoffnungen, erfüllt mit Freude, aber auch mit Stolz.

Auch wenn wir etliche Produktionen verschieben bzw. absagen mussten, freuen wir uns umso mehr über das gelungene Rotary-Konzert im Oktober und über einige intensive und lohnende Probenphasen, in denen wir gemeinsam musizieren konnten – man wird bescheiden in diesen Zeiten.

Weihnachten 2021 Logo

Wir wünschen uns natürlich sehr, dass wir die kommenden Konzerte im neuen Jahr wie geplant spielen können. Die Omikron-Variante macht uns die Einschätzung der Möglichkeiten nicht leicht. Derzeit gehen wir davon aus, dass wir nach Neujahr wieder mit den Proben für das Musikvereinskonzert beginnen können.


In diesem Sinne wünschen wir allen unseren Zuhörern, musikalischen und organisatorischen Partnern und natürlich auch unseren Orchestermitgliedern erholsame, besinnliche Festtage und ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr 2022!

O Du Udo

Dr. Udo Kaiser

Leider hat uns kürzlich die Nachricht erreicht, dass unser guter Freund und langjähriges Mitglied Dr. Udo Kaiser nach langem schweren Leiden verstorben ist. Wir werden Udo als stets freundliches und begeistertes Mitglied unserer Primgeigengruppe in Erinnerung behalten. Als Mitglied der Vereinsleitung trug er in der wichtigen Rolle des Kassiers zum Management des Orchesters bei.

Seiner Witwe Helga, einer begeisterten Besucherin unserer Konzerte, sprechen wir an dieser Stelle unser aufrichtiges Beileid aus.

Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.