Aktuelles

Michael (Fagott)

Michael

In eine Familie hineingeboren, die Generationen von Musikern (vor allem Streicher) hervorgebracht hat, war ich stets von Musik umgeben und das aktive Musizieren hat mein bisheriges Leben begleitet und erfüllt. Auch wenn mich mein beruflicher Werdegang als Informatiker in eine völlig andere Richtung geführt hat, so ist das Musizieren im Orchesterverbund oder im kammermusikalischen Ensemble zu einem wunderbaren Ausgleich geworden. Meine Ausbildung als Fagottist erhielt ich an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst bei Prof. Karl Öhlberger und Prof. Dietmar Zeman.

Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.
(Gustav Mahler)

Warten auf (Godot?)

Wochenweise hoffen wir auf Entscheidungen, die den Startschuss für unsere Probentätigkeit ermöglichen. Natürlich üben wir in der Zwischenzeit in privatem Umfeld, aber nichts ist für leidenschaftliche Orchestermusiker erfüllender als das gemeinsame Musizieren in größerem Rahmen. Wie sehr vermissen wir alle die Klangvielfalt, das „Hautnahe“, die Gänsehaut bei intensiven Klängen und berührenden Harmonien. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf.

„We’ll be back“

Weihnachten 2020 – ein Resümee

Liebe Freundinnen und Freunde des Akademischen Orchestervereins Wien,

ein außergewöhnliches Jahr geht zu Ende, das durch die COVID-19-Pandemie in vielen Bereichen Einschränkungen und zahlreiche tragische Schicksale bewirkt hat. Nicht einmal während beider Weltkriege und auch nicht während der Spanischen Grippe 1918-1920 musste der AOV seinen Betrieb dermaßen reduzieren.

Seit der Orchestergründung 1904 ist es noch nie vorgekommen, dass wir nicht im Musikverein spielen konnten, auch Konzertabsagen sind unseres Wissens nicht passiert – Zum Glück konnten wir wenigstens im Frühjahr und im Herbst jeweils eine Probenphase absolvieren und auch unser traditionelles Barockkonzert wie geplant zur Aufführung bringen, diesmal in der für uns neuen Lutherkirche in Wien. Unsere rigorosen COVID-19-Vorkehrungen haben uns vor Ansteckungen im Orchester bewahrt, das Spielen mit Maske war allerdings ziemlich gewöhnungsbedürftig. Wir hoffen sehr, dass sich im kommenden Jahr die Corona-Situation wenigsten so entspannt, dass wir wieder einen regelmäßigen Orchesterbetrieb haben können – die für 2021 geplante Tournée und das gemeinsame Orchesterprojekt mit dem Münchner Abaco-Orchester mussten wir ja leider auch absagen.

Weihnachtslogo
Weihnachtsschmuck

Wir freuen uns darauf, endlich wieder Musik machen zu können und natürlich auf das Zusammentreffen mit unserem treuen Publikum – Konzerte ohne Publikum sind eigentlich eine Zumutung, es fehlt die gegenseitige Inspiration und die Stimmung, die sich in einem Konzertsaal zwischen Publikum und Musikern aufbaut. Musik ist für uns alle ein Grundbedürfnis, das im Jahr 2020, diesem ´annus horribilis´ viel zu wenig gestillt werden konnte. Hoffen wir gemeinsam auf eine Wiedergeburt des gesamten Kulturbetriebes, der Theater, Opern- und Konzerthäuser und Museen. Erst, wenn einem ein so wichtiges Lebenselement plötzlich fehlt, merkt man wie wichtig es doch ist…


In diesem Sinne wünschen wir allen unseren Zuhörern, musikalischen und organisatorischen Partnern und natürlich auch unseren Orchestermitgliedern erholsame, besinnliche Festtage und ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr 2021!

Als kleinen Weihnachtsgruß senden wir Euch hier den Beginn von Leopold Mozarts „Schlittenfahrt“, die wir 2019 aufgeführt haben:

Gemeinsam Zukunft bauen

Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen – denn Zukunft kann man bauen.
Antoine de Saint-Exupéry (1900-44), frz. Flieger u. Schriftsteller

Diese Wochen fordern uns allen sehr viel ab – zuerst der erneute Lockdown mit der Absage beider Herbstkonzerte und vor wenigen Tagen der grauenhafte Terrorüberfall in Wien. Das alles fühlt sich nicht gut an und drückt aufs Gemüt. Neben der Reflexion des Geschehenen ist es daher besonders wichtig, dass wir gemeinsam in die Zukunft gehen!

1) Rotarykonzert im Konzerthaus am Sonntag, 11.4.2021, 11h
Es freut uns mitteilen zu dürfen, dass der langjährige 1. Konzertmeister der Wiener Symphoniker Florian Zwiauer (www.florianzwiauer.com) zugesagt hat, mit uns das Beethoven-Violinkonzert zu spielen. Der Dirigent des Konzerts wird Pablo Boggiano sein. Dieser junge Musiker hat unter anderem schon Opern im Teatro Colon (Buenos Aires), das Royal Philharmonic Orchestra und das Tonkünstlerorchester dirigiert (www.pabloboggiano.com). 

2) Absage Tournéeprojekt München 2021
Aufgrund der COVID-19-Pandemie und deren ungewisser Weiterentwicklung sind wir mit unserem Münchner Partner-Orchester (Abaco) übereingekommen, das gemeinsam geplante Tournéeprojekt 2021 auf unbestimmte Zeit zu verschieben. 

3) Konzert im Musikverein am Sonntag, 30.5.2021, 11h
Anstelle des Tournéekonzerts im Musikverein am 30.5.2021 wollen wir an dieser Stelle die 9. Sinfonie von L. v. Beethoven nachholen. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Natürlich können weiterhin Karten für das Konzert gekauft werden. Wir freuen und bedanken uns über jede Unterstützung und frühzeitige Bestellung.

Die Corona-Pandemie macht das Frühjahr natürlich schwer planbar und es besteht ein gewisses Risiko für weitere Einschränkungen bzw. Lockdowns. Darob die Hände in den Schoß zu legen und gar nichts zu planen, erscheint uns aber falsch. Wir wollen vielmehr das kommende Frühjahr musikalisch aktiv angehen und so oft wie möglich gemeinsam proben und unsere geplanten Konzerte durchführen.

Wir lassen uns von Corona nicht unterkriegen und sehen mit Freude in die musikalische Zukunft unseres Orchesters. In der Zwischenzeit wünschen wir allen eine gute Zeit mit möglichst wenig beruflichen und privaten Auswirkungen durch die Pandemie. Bleiben Sie gesund und lassen Sie sich nicht die Lebensfreude verderben!

AOV goes Musikverein

Zum Glück können auch weiterhin Konzerte mit bis zu 1000 Zuhörern im Wiener Musikverein stattfinden – natürlich mit COVID-19-Prävention und den bekannten Rahmenbedingungen (auch während des Konzerts müssen jetzt die Masken getragen werden). Wir proben ja schon mit viel Elan die 9. Beethoven und man merkt deutlich die Spielfreude der Mitwirkenden nach der langen Orchesterpause.

Im Beethoven-Jubiläumsjahr seine 9. Sinfonie im Musikverein aufzuführen, trotz Corona, ist ein einzigartiges Unterfangen! Der Reihe nach sagen die Gastorchester ihre Wiener Auftritte ab. Wir aber sind da und spielen für uns und unser treues Publikum gemeinsam mit unseren langjährigen Chorpartnern vom Consortium Musicum Wien und der Chorvereinigung Schola Cantorum, herausragenden Solisten und unter der bewährten Leitung von Prof. Christian Birnbaum.

Der Kartenverkauf erfolgt aufgrund der speziellen COVID-19-Maßnahmen (Schachbrettsitzordnung, Registrierung der Kontaktdaten) diesmal ausschließlich über die Musikvereinskasse. Dort kann man sowohl on-line über folgenden Link (hier klicken) als auch telefonisch (01-5058190) oder persönlich (Kartenkasse Musikverein: Bösendorferstraße 12, 1010 Wien) Karten kaufen.

Wir freuen uns auf ein in jeder Hinsicht erfolgreiches Konzert!

Präventionskonzept

Wir haben schon vor einiger Zeit ein AOV-COVID19-Konzept erstellt, das die vorbeugenden Maßnahmen unseres Orchesters gegen Ansteckungen mit dem Sars-Cov-2-Virus enthält. Die Einhaltung dieser Maßnahmen ist uns sehr wichtig und ist auch die Voraussetzung dafür, dass wir uns mit unseren Proben und Konzerten nicht nur auf legalem ‚Boden‘ aufhalten, sondern allen Mitwirkenden die nötige Sicherheit geben können.

Hier finden Sie das Ergebnis – (hier anklicken)

Einladung Barockkonzert 2020

am Sonntag, 11. 10. 2020, 16.30 in der Lutherkirche, Martinstraße 23, 1180 Wien ­

Die COVID19-Pandemie hat auch unser Orchesterleben ein halbes Jahr lang zum Erliegen gebracht. Es freut uns daher ganz besonders, dass wir jetzt wieder mit frischem Elan die Herbstsaison beginnen können und zwar mit unserem traditionellen Barockkonzert. Wir laden Sie ganz herzlich ein, bei unserem Neustart dabei zu sein!

Für unser nunmehr 10. Barockkonzert haben wir ein besonders schönes, abwechslungsreiches Programm mit Werken zusammengestellt, die man selten im Wiener Konzertleben hört.  Am Beginn steht die Battalia  des Österreichischen Barockkomponisten  Heinrich Ignaz Franz Biber (ein barockes Schlachtengemälde für Streicher). Von Johann Sebastian Bach folgt das 1. Brandenburgische Konzert (am Violino piccolo – Christian Birnbaum) und danach die Kaffeekantate (‚Schweigt stille, plaudert nicht‘) mit Anita Rosati, Alexander Kaimbacher und Andreas Jankowitsch als GesangssolistInnen.   

Wir freuen und auf Ihren Besuch!

PS: selbstverständlich wird eine COVID19-konforme Publikumssitzordnung eingehalten (nur jede 2. Reihe besetzt und Sitzabstände von mindestens 1m). Die Sitze werden von uns fix vergeben.

Wir bitten um Kartenbestellungen über die Schaltfläche hier unten. Um unnötige Wartezeiten zu verhindern, bitten wir Sie, das erforderliche Kontaktformular ausgefüllt zum Konzert mitzubringen. ­

Mit Optimismus in die Sommerpause

In den letzten Wochen haben wir wieder an der Organisation der Herbstproduktionen gearbeitet – unter anderem an deren Anpassung an die COVID19-Situation.

Lutherkirche

Es ist uns geglückt, das Barockkonzert mit einem äußerst attraktiven Programm in eine größere, ebenfalls wunderschöne evangelische Kirche zu verlegen – in die Lutherkirche (Martinstraße 23, 1180 Wien).

Sie wurde vor kurzem renoviert und ist wahrscheinlich die schönste evangelische Kirche Wiens.

Um das Konzert in dieser Kirche zu ermöglichen, mussten wir den Termin allerdings verschieben. 

Neuer Konzerttermin Barockkonzert in der Lutherkirche: Sonntag, 11.10.2020 16:30-18:30h

Natürlich müssen wir auch die Gestaltung der Proben an die neuen Gegebenheiten und COVID19-Regeln anpassen. Auch die Sorge um die Gesundheit der Musiker erfordert großzügigere Abstände, mehrere kürzere Pausen und häufigeres Raumlüften. Um die Aerosolproduktion zu minimieren werden Gespräche während der Proben natürlich auf das Nötigste reduziert ?.

Wir sind schon richtig spielhungrig und Sie vor allem schon gespannt auf die kommende Herbstsaison. Nach mehr als einem halben Jahr Pause erwarten wir Herausforderungen, aber auch die Erfolge und die Freude, mit dem das gemeinsame Musizieren uns auch schon in der Vergangenheit belohnt hat…

Wir wünschen allen erholsame Sommertage und uns viel Spaß beim Üben!

(Gute) Nachrichten

Liebe Freunde,

nach dem Höhepunkt der Coronakrise ist es jetzt auch wieder an der Zeit, positiv in die Zukunft zu schauen! Natürlich wissen wir noch nicht genau, wie unser musikalischer Herbst tatsächlich aussehen wird, wollen uns aber auf einen regulären Orchester-, Proben und Konzertbetrieb ab September vorbereiten. Die konkrete Durchführung wird dann natürlich vom weiteren Verlauf der Pandemie, den Infektionszahlen und den Regulativen der Österreichischen Bundesregierung abhängen.

Die Herbstsaison ist jedenfalls komplett vorbereitet und wir freuen uns darauf, endlich wieder gemeinsam Musik machen zu können. Zuerst mit dem Barockkonzert (10-Jähriges Jubiläum!) am 11.10.2020 – dafür haben wir gemeinsam mit unserem Chefdirigenten Christian Birnbaum ein besonders schönes Programm zusammengestellt.

Das Musikvereinskonzert mit 1. und 9. Beethoven am 20.11.2020 versuchen wir natürlich auch unbedingt beizubehalten. Genau so wie das Rotarykonzert, das wir am 28.11.2020 nachholen wollen.

Auch ein Tournée-Projekt für 2021 gemeinsam mit dem Münchner Abaco-Orchester ist geplant.

Wir wünschen unseren Freunden jedenfalls eine gute Zeit.

Bleiben Sie gesund!